Seit 2011 gibt es bei uns das Projekt 'Saatgut für alle'. Es ist ganz einfach umzusetzen. Du kannst Saatgut während einer Öffnungszeit des Umsonstladen Altona mitbringen oder kannst Saatgut von dort mitnehmen.

So funktioniert es:

1.) Jede / Jeder sammelt Saat von Blumen, Kräutern, Obst und Gemüse. ACHTUNG, jetzt Eure Samen in die Stresemannstraße 150 bringen, damit im Frühjahr ausgesät werden kann !!

2.) Die Saat wird von Euch getrocknet (und evtl. “ausgepackt“).

3.) Samen, die selbst gebraucht werden, behaltet ihr natürlich. Die restlichen Samen packt bitte in einem Briefumschlag, beschriftet diesen und gebt ihn im Umsonstladen Strese 150 (zu den Öffnungszeiten) ab - wenn möglich auch mit Bild der Pflanze. DANKE !

Beschriftung: Name der Pflanze, Farbe, Größe, zusätzlich (wenn möglich): günstiger Standort (Sonne / Schatten); Boden (sandig, lehmig, Humus); Pflegetips

Den Winter über lagern wir die Saat bei uns.

4.) Im Frühjahr (zur Aussaatzeit) bis in den Sommer hinein werden die Samen wieder in kleinen Mengen an interessierte Besucherinnen und Besucher ausgegeben. Ihr könnt dann natürlich gerne selbst mal gucken, ob für euch was Spannendes dabei ist!!

Und nächstes Jahr blüht es ein wenig bunter überall in Hamburg. Also, bitte in der Stresemannstraße 150 während der Öffnungszeiten Samentütchen (Briefumschlag) abgeben.

Arbeitskreis Lokale Ökonomie e.V.
Stresemannstraße 150
22769 Hamburg
 
Tel.: 040 - 39 90 64 88
info@ak-loek.de